Wie kann Ich helfen?

Mach mit!

Pannonische Tafel

PanTaWERK

Raum für soziale Umverteilung, gemeinschaftliches Leben und Arbeiten

Auf einem rund 8.000 m2 großen Grundstück mit einem kleinen historischen Sägewerk und einer Streuobstwiese soll das PanTaWERK gestaltet werden und als Hauptsitz der Pannonischen Tafel dienen.

Luftbild PanTaWERK
Luftbild des Grundstücks und der bestehenden Gebäude

Die Pannonische Tafel besteht seit vierzehn Jahren, sie ist vor allem für die Umverteilung von Lebensmitteln bekannt. Sie ist aber auch zu einer alternativen Gemeinschaft gewachsen, die nachhaltige Kreisläufe herstellt. Das Team setzt sich aus über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen zusammen.

Das Sägewerk

Auf dem Areal soll eine Infrastruktur für unsere gemeinnützige Arbeit und ihre Abläufe entstehen. Damit viele Lebensmittel gerettet, umverteilt und verarbeitet werden können, sollen Lager- und Kühlmöglichkeiten für die gesammelten Lebensmittel sowie eine Küche eingerichtet werden. Darüber hinaus werden Marktplätze für die Wiederverwendung alltäglicher Gebrauchsgegenstände, Werkstätten für unsere sozialen Projekte und die eigene Transporterflotte, Gemeinschafts- und Präsentationsräume für Kunst- und kulturelle Veranstaltungen, Unterbringungsmöglichkeiten sowie Permakulturgärten erbaut und angelegt. Eine nachhaltige Energiegewinnungsanlage ist Teil dieses Gesamtkonzepts.


Geld anlegen
im PanTaWERK

Das Projekt PanTaWERK wird durch viele kleine und größere Anleger*innen finanziert, die lieber in ein sinnvolles Projekt mit realem Gegenwert investieren, als ihr Geld auf einem Bankkonto zu parken, wo es am Finanzmarkt gehandelt wird und gleichzeitig an Wert verliert. Wer Geld übrig hat, kann es im Vermögenspool PanTaWERK anlegen und dabei zusehen, wie aus der Geldanlage ein sozial-ökologisches Modellprojekt wächst. Anleger*innen erhalten ihr Geld bei Bedarf unter den im Anleihevertrag vereinbarten Bedingungen wieder ausbezahlt, mit einem Dankeschön von jährlich 0,25% Zinsen für ihren Beitrag an der Entstehung des PanTaWERKs.

Vor allem soll hier ein Ort entstehen, an dem jede/r – Hilfesuchende, Helfende und Interessierte – willkommen ist und jede/r an der Gemeinschaft und ihren Angeboten teilhaben kann.

Informationen zum Vermögenspool